Willkommen in Herz Jesu

Inmitten des pulsierenden Verkehrs, eingerahmt von Moselring bzw. Friedrich-Ebert-Ring, Löhrrondell und der Bahnlinie, im Stadtzentrum von Koblenz, ragt der neoromanische Sakralbau der Herz Jesu Kirche auf.
Gerne auch als Burg Gottes unter den Menschen bezeichnet, bietet die Kirche eine Ruhezone für Menschen im hektischen Alltag der umgebenden Geschäftswelt an.
Die zur Pfarrei gehörenden Wohngebiete liegen weniger zusammenhängend und zu einem großen Teil noch zwischen zahlreichen Geschäften, Praxen, Büros, Gaststätten, Kinos usw. verteilt.
Viele Gottesdienstbesucher kommen aus der näheren Umgebung und nutzen die günstige Verkehrsanbindung, wie z. B. die Nähe zum Bahnhof bzw. Busbahnhof oder auch die Parkmöglichkeit zu Gottesdienstzeiten neben der Herz Jesu Kirche oder in den Parkhäusern der City.
Seit 1. September 2011 gehört die Pfarrgemeinde Herz Jesu zur Pfarreiengemeinschaft Koblenz-Innenstadt Dreifaltigkeit, zu der auch die Pfarrgemeinden St. Josef (südliche Vorstadt), St. Kastor (am Deutschen Eck), Liebfrauen (Altstadt) und St. Menas (Stolzenfels) gehören.

Wir freuen uns über Ihren Besuch im Internet aber auch Ihren Besuch in unserer Kirche. Auch neue Pfarrgemeindemitglieder sind uns immer herzlich willkommen.

Anregungen und Hinweise zu unseren Internetseiten nehmen wir dankbar entgegen.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Orgelmusik in Herz Jesu

ThomasCzulakDas nächste Konzert im Rahmen der monatlichen „Orgelmusik in Herz Jesu“findet am Freitag, den 4. August 2017 um 17.00 Uhr in der Herz Jesu Kirche statt. Thomas Czulak (Koblenz) spielt Werke von J. Janca, H.-A. Stamm und M. Duruflé.

Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Kirchenchor Herz Jesu gestaltet Abschlussgottesdienst

„Ewiges Gebet“ und „Herz Jesu Fest“

Freitag, 23. Juni 2017, 18:00 Uhr in der Herz Jesu Kirche Koblenz.

Es erklingen die „Missa brevis Sancti Joannis de Deo“ (Kleine Orgelsolomesse) von Joseph Haydn.

Ausführende sind: Lisa Marie Knopp, Sopran; Joachim Aßmann, Orgel; Kirchenchor Herz Jesu; Leitung: Torben Schleiden.

Was hat es  eigentlich mit diesen beiden Begriffen „Herz Jesu und Ewig Gebet“ auf sich, die einem als „normal praktizierendem Katholiken“ zwar geläufig  sind nicht jedoch deren genaue Ursprünge.

Das „Herz Jesu“ symbolisiert die göttliche Liebe und das göttliche Erbarmen als Sühne für unsere Sünden. Zugespitzt wird dies bei Jesu Sterben dargestellt, als seine Seite mit einer Lanze durchbohrt wird und Blut und Wasser daraus fließt.

In dieser Szene sah die Kirche schon früh den Ursprung der Sakramente.

Durch die Verehrung des leidenden Christus im Hochmittelalter entwickelte sich an diesem Bild, besonders durch die Jesuiten, eine eigene Frömmigkeit.

Aufgrund von Visionen setzte sich Margareta Maria Alcoque, französische Nonne und Mytikerin, für ein eigenes Herz-Jesu-Fest ein.

Herz Jesu Freitag ist immer der erste Freitag im Monat. Am zweiten Freitag nach Fronleichnam bzw. am dritten Freitag nach Pfingsten wird von der römisch-katholischen Kirche das „Hochfest des Heiligen Herzens Jesu“ gefeiert.

„Betet allezeit mit Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit im Gebet für alle Heiligen“ schrieb Paulus an die Gemeinde in Ephesus.

Das „Ewige Gebet“ greift diesen Gedanken auf und verbindet ihn mit der eucharistischen Frömmigkeit. Die geweihte Hostie (eucharistisches Brot), gilt als das Allerheiligste. Es wird in der Monstranz auf dem Altar zur Anbetung „ausgesetzt“. Im „Allerheiligsten“ ist Christus leibhaft und dauerhaft gegenwärtig.

Das Ewige Gebet hat seine Wurzeln im „Vierzigstündigen Gebet“, das seit der frühen Kirche die Grabesruhe des Herrn begleitete.

Die Form des „Ewigen Gebetes“ wie wir sie heute kennen, wurde vom Trierer Erzbischof Johann Philipp von Walderdorff eingeführt. Das Gebet wandert von Pfarrei und Klosterkirche durch das ganze Bistum. An bestimmten Tagen teilen sich die einzelnen Gruppierungen einer Gemeinde die Gebetszeiten. Die Zeiten werden durch Gebete, Lieder und stilles Beten gefüllt. Am Ende wird ein feierlicher Abschlussgottesdienst gefeiert.

Lassen Sie uns gemeinsam diese beiden kirchlichen Feste mit Leben füllen.

Aus: www.kath.de, Dr. Eckhard Bieger SJ 

www.praxis-gottesdienst.net

Veröffentlicht unter Uncategorized

Orgelmusik in Herz Jesu

Foto Farbe für Vita August 2015 300, dpi
Das nächste Konzert im Rahmen der monatlichen „Orgelmusik in Herz Jesu“ findet am Freitag, den 7. Juli 2017 um 17.00 Uhr in der Herz Jesu Kirche statt. Unter dem Motto „Nord trifft Süd“ spielt Joachim Aßmann barocke Orgelmusik aus Norddeutschland im Dialog mit barocker Orgelmusik aus Mittel- und Süddeutschland. Zur Aufführung kommen Werke von Vincent Lübeck, Johann Pachelbel, Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude. Der Eintritt ist frei.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Wir machen Euch den Hof…

Gemeinsam mit Pfr. Stephan Wolff hat unser Verwalter der Herz Jesu Kirche, Herr Rolf Erlewein, zu einem gemeinsamen Abendessen aller Engagierten im Pfarrsaal eingeladen. Und so kamen am 31.05.2017 zahlreiche engagierte Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter zusammen, um sich in gemütlicher Atmosphäre und bei leckerem Essen auszutauschen und um einfach einmal auf die gemeinsame Arbeit anzustoßen.

Es war ein Abend des Dankes an alle die sichtbar und unsichtbar vor und hinter den Kulissen mitwirken, und ohne die manch ein Gottesdienst nicht so schön wäre, wie er ist.

Ein Dank ging und geht an alle, die in der Sakristei arbeiten, an die Lektoren, an den Hausmeister, an die Organisten, Chormitglieder, Messdiener, Mitglieder des Pastoralausschusses, die Mitglieder der KFD,  mithelfende Priester und natürlich unserem Pastor, Stephan Wolff, und vor allem unserem Verwalter, Herrn Rolf Erlewein.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Orgelmusik in Herz Jesu

Zum 80. Todestag von Louis Vierne

Das nächste Konzert im Rahmen der Louis Vierne 2 (1)monatlichen „Orgelmusik in Herz Jesu“ findet am Freitag, den 2. Juni 2017 um 17.00 Uhr in der Herz Jesu Kirche statt. Genau an diesem Tag vor 80 Jahren verstarb der französische Organist und Komponist Louis Vierne. Aus diesem Anlass spielt Dekanatskantor Joachim Aßmann Orgelwerke aus allen Teilbereichen von Viernes Œuvre. Ergänzt wird das Konzert mit Hintergrundinformationen zum Komponisten und seinen Orgelkompositionen durch eine Moderation von Markus Knopp.
Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Uncategorized

„Prayer Night“ in Herz-Jesu

Hier einige Impressionen zur 2. Prayer Night…

 

Die nächsten Prayer Nights finden am mmmmm

09.09.2017 ab 18 Uhr in Liebfrauen

und am

09.12.2017 ab 18 Uhr in Herz – Jesu statt

Veröffentlicht unter Uncategorized

Termine Kirchenchor Herz Jesu

Festhochamt an Pfingstsonntag, 4.Juni 2017, 18 Uhr, Herz Jesu Kirche Koblenz:
„Messe solenelle op. 16 cis-Moll und Orgelwerks
von Louis Vierne
Hanno Scherhag, Orgel; Kirchenchor Herz Jesu: Leitung: Joachim Aßmann

Abschlussgottesdienst des „Ewigen Gebetes“, Freitag, 23. Juni 2017, 18 Uhr Herz Jesu Kirche:
„Missa brevis Sancti Joannis de Deo (Kleine Orgelsolomesse)
von Joseph Hayden
Lisa-Marie Knopp, Sopran; Joachim Aßmann, Orgel; Kirchenchor Herz Jesu; Leitung: Torben Schleiden

Veröffentlicht unter Uncategorized

Neuer Vorstand im Kirchenchor Herz Jesu Koblenz

Auf der Mitgliederversammlung am 27.04.2017 wurde nach vier Jahren turnusgemäß wieder ein neuer Vorstand gewählt. Ganz herzlich bedankten sich die Chormitglieder bei Hans Römer, der nach langen Jahren als Sänger und Vorsitzender des Chores in den wohlverdienten inaktiven Chordienst wechselte.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Erster Vorsitzender: Markus Knopp; Stellvertretende Vorsitzende: Beate Grohé, Barbara Helmling; Kassenwart: Michael Bröder; Schriftführerin: Valeska Strauß; Beirat Archiv: Rita Klas; Beirat Presse: Anne Reif; Beirat Soziales: Anita Behringer; Beirat Technik: Jakob Reif; Kassenprüfer: Hans Römer und Karl-Heinz Meurer.

Kirchenchor Herz Jesu _ Foto Christine Lauterbach

„Viele Hände, schnelles Ende“ – so betitelte Markus Knopp die neue Art der Vorstandsarbeit im Kirchenchor Herz Jesu. Ein Vorstand sei als Organisationsgebilde zu sehen und im Grunde genommen gehöre jedes Chormitglied dazu. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized