Frohe Stimmung bei der kfd Herz Jesu

Am 06.Februar 2018, um 14:11 Uhr, eröffneten die Frauen der kfd Herz Jesu ihre närrische Session und begrüßten, wie jedes Jahr, als Hotzelfamilisch ihr froh gelauntes Publikum.

Anschließend ließen es Prinz und Confluentia sich nicht nehmen, die kfd-Frauen zu besuchen, um Spaß und Freude zu verbreiten.

Vorträge von Gerda Baltes, die als Drachenfliegerin ihre Erfahrungen zum Besten gab,

ein schon „in die Jahre“ gekommenes Funkemariechen, vorgetragen von Margit Weber,

zwei kfd-Frauen, die sich „über Gott und die Welt“ unterhielten, (Waltraud Scheer und Christa Witten), sieben Frauen, die von ihren Männern berichteten (Gabi Berkler, Gerda Blau, Christine Philipp, Waltraud Scheer, Edel Schmidt, Margit Weber, Christa Witten), bis hin zu einer Lektorin, (Gisela Watzke-Scholl), die über die vergangenen Ereignisse in Herz Jesu erzählte, hielten die Lachmuskeln der Besucher in Bewegung.

Ü-Gäste=Überraschungsgäste waren die „Kesselheimer Wierschtjer“, vertreten durch die Obermöhn‘ Andrea Windheuser mit ihrem Möhnerich Ute Vogel

.

Abgerundet wurde das Programm von den Tanzgruppen des „Narrenclub Waschem“ sowie der KaJu St. Josef, die viel Freude verbreiteten und mit kräftigem Applaus und einer Rakete bedacht wurden.

Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von Hans-Jürgen Rompf mit seiner „Quetschkommod‘“.

Ein wirklich großartiger Genuss, auf den sich die kfd-Frauen schon seit 10 Jahren freuen dürfen.

Den Schlusspunkt übernahmen die „Marktschreier“, fünf Männer, die durch ihre musikalischen und gesanglichen Einlagen die Frauen im Saal zum Toben brachten.

Gabi Berkler, die 1. Vorsitzende der kfd Herz Jesu, die nicht nur souverän durch das Programm führte sondern auch mit auf der Bühne stand, konnte diesen närrischen Nachmittag als großen Erfolg verbuchen.

Mir sin jeck in Herz Jesu – die große Kfd-Sitzung